Historie

90 Jahre Wöhr Tours im Linien- und Reiseverkehr

Lesen Sie hier wie Wöhr Tours zu einem der großen im Reise- und Linienverkehr in der Region geworden ist.

»Früher Landwirt, heute Kraftwagenbesitzer.« Das war 1934 schon ein außerordentlicher Sprung. Firmengründer Friedrich Wöhr hätte sich sicherlich nicht vorstellen können, wofür sein Familienname siebzig Jahre später einmal stehen würde.

Heute führt Monika Wöhr den waschechten Familienbetrieb durch die bewegten Zeiten. Mit der Tochter Michaela Wöhr bereitet sich bereits die nächste Generation auf das Unternehmen vor.

Unser Erfolgsgeheimnis ist der persönliche Kontakt

Neben dem Linienverker entwickelte sich die Wöhr Tours GmbH zum überregionalen Reiseanbieter mit einem durchdachten Marketing. Dabei wird großer Wert auf ein gutes Betriebsklima gelegt. So engagieren sich die Mitarbeiter viele Jahre lang bei Wöhr Tours und können so den persönlichen Kontakt zum Kunden aufbauen und pflegen.

Von einer einfachen Idee zur heutigen Größe

In den 20iger Jahren führte eigentlich nur der Wunsch, vorhandene Lastwagen besser auszunutzen zum Angebot auch Personen zu befördern. So kam zum Speditionsangebot - Wöhr fuhr beispielsweise Milch nach Stuttgart - nach und nach der Personenverkehr.
Die damaligen Busse waren für beides geeignet und einen kurz getakteten, ständig verfügbaren Personenverkehr wie heute gab es damals nicht. Erst 1947 wurde Wöhr die Konzession zur Personenbeförderung für »Weissach-Leonberg-Gerlingen-Ditzingen« zugeteilt. Und auch heute noch ist der Linienverkehr ein wichtiges Standbein des Unternehmens.

Flexibilität ist unser Markenzeichen

Dazu kommt ein Reiseprogramm vom kleinen Wochenendausflug bis hin zu First-Class-Reisen für höchste Ansprüche.
Morgens zur Arbeit fahren und unterwegs ohne Hektik in der Zeitung schmökern, nach Feierabend den Streß Streß sein lassen und sich in einen bequemen Bussessel zurücklehnen, das bietet Wöhr Tours genaus so wie: Palmen und Sonne, charmante Städte und Menschen kennen lernen oder skandinvische Fjorde mit Eis und Schnee.
Ja, der Bus ist nicht mehr, was er einmal war. Ungemein flexibel kann er heute sein, wenn ein Unternehmen dahinter steht, das ebenso flexibel ist.

Wir sind für Sie da

Dass Monika Wöhr und ihre Mitarbeiter ihre Busse reibungslos mehrere Millionen Kilometer pro Jahr über die Straßen Europas lenken, macht sie zufrieden. Dass der Arbeit nebenher immer wieder ganz neue Ideen entspringen, liegt wohl am ausgeprägten schwäbischen Tüftlergeist. So hält das Team von Wöhr Tours seine Fahrzeuge in bester Form und pflegt seit 90 Jahren den »Dienst am Tourismus«.

Die Meilensteine unseres Unternehmens

21.01.1925:
Friedrich Wöhr gründet die Firma mit einem Pferdefuhrwerk für landwirtschaftliche Produkte und Holzwirtschaft.

1934:
Beginn der Personenbeförderung im Linienverkehr zur Firma Mercedes-Benz: Weissach - Mönsheim - Rutesheim - Sindelfingen.

1939-1946:
In den Kriegsjahren war der Linienverkehr anfangs noch bedingt möglich. Später wurden die Busse vom Staat beschlagnahmt. Während der ganzen Kriegsjahre hielt Friedrich Wöhr die Milchversorgung für die Südmilch in Stuttgart mit dem LKW aufrecht: Mönsheim - Flacht - Weissach - Heimerdingen - Stuttgart. Oft fuhr er unter Einsatz seines Lebens bei Tieffliegerangriffen und unter anderen schwierigen Bedingungen Menschen ins Krankenhaus.

1946-1947:
Konzession für die Linie Weissach - Leonberg

1952:
Konzessionserweiterung für die Linie nach Gerlingen

1957:
Konzession für die Linie Gerlingen - Ditzingen

1962:
Der Firmengründer Friedrich Wöhr verstirbt, ein Jahr später seine Frau Elise Wöhr, die Seele des Geschäfts.

1966:
Gründung der Firma Wöhr KG

1970:
Die alte Bushalle in der Grabenstraße in Weissach brennt völlig nieder

1972-1974:
Neubau von Werkstatt, Abstellhalle und Verwaltungsgebäude

1973:
Wöhr KG fährt den ersten Neoplan-Doppelstockbus im Altkreis Leonberg

1974:
Umzug von der Gartenstraße in Weissach in die heutigen Büro- und Geschäftsräume in der Grabenstraße in Weissach.

1975:
Gründung der heutigen Wöhr Tours GmbH.

1975:
Erstes Reiseprogramm, zusammen mit der Leonberger Kreiszeitung wird der »Reisedienst« gegründet.

1982 -1985:
Im zweiten Baubschnitt werden Werkstatt und Abstellhalle erweitert und eine Waschhalle gebaut.

1982:
Im Linienverkehr wird die Verbundstufe II eingeführt. Jetzt können auch Zeitkarten ausgegeben werden.

September 1985:
Zum 60 jährigen Firmenjubiläum wird der Erweiterungsbau des Betriebshofes eingeweiht mit Werkstatt, Waschhalle und Abstellhallen.

Dezember 1985:
Eröffnung des Reisebüros in der Rotebühlstraße in Stutgart.

1988:
Der erste V.I.P.-Liner geht auf Fahrt. Beginn der First-Class-Reisen mit Luxus- und Konferenzbussen.

Oktober 1993:
Im Linienverkehr werden die Verbundstufen I und II voll integriert.

Dezember 1993:
Beginn der Ortsbuslinie Weilimdorf.

2000:
Großes Jubiläumsprogramm zum 75jährigen Bestehen

2003:
Mit der ersten Reise in die USA setzt Wöhr Tours wieder einmal Akzente beim Thema Busreisen

2004:
Mit der Einführung von Biodiesel bei vielen Fahrzeugen des Unternehmens auch im LKW-Betrieb trägt das Unternehmen aktiv zum Umweltschutz bei

2005:
Im Mai feiert die Wöhr Tours mit einem großen Tag der offenen Tür ihr 80jähriges Bestehen

2007:
Am 10. April 2007 im Alter von 56 Jahren verstirbt Wolfgang Wöhr leider viel zu früh.

Wolfgang Wöhr war der jüngste Sohn des Firmengründers Friedrich Wöhr. Seit 1972 prägte er entscheidend die Entwicklung der Firmen Wöhr Tours GmbH und Wöhr Transporte GmbH. Im Jahr 1977 übernahm er die Geschäftsführung und heiratete im gleichen Jahr seine Frau Monika. Mit ihr gemeinsam lenkte und leitete er die Firmen stets mit Besonnenheit, kritischem Sachverstand und einem sicheren Blick für das Machbare. Seine Lebensfreude und sein unschlagbarer Humor machten ihn bei Geschäftspartnern, Kunden und Mitarbeitern gleichermaßen beliebt.